Schützen des SV Falke Dasbach bei den deutschen Meisterschaften wieder erfolgreich

Nach 11 Tagen sind die diesjährigen deutschen Meisterschaften auf dem Olympiagelände von 1972 in München vorbei.
Die Falken aus Dasbach konnten dieses Jahr insgesamt 29 Starter in 5 Disziplinen auf die Reise nach München schicken.
Die Konkurrenz war ebenfalls gut vorbereitet und neben vielen Nationalkaderschützen und Olympiateilnehmern, konnten die Falken insgesamt 3 Silbermedaillen mit nach Hause nehmen.

Die einzige Einzelmedaille hat sich Matthias Schwender in der freien Pistole in der Herren-Altersklasse gesichert. Mit 538 Ringen konnte sich der Feuerwehrmann auf Platz 2 behaupten.
Leider verpasste die Mannschaft in dieser Disziplin mit Matthias Schwender, Halil Karaca (521 Ringe) und Valerij Samoilenko (518 Ringe) ganz knapp den ersten Platz. Die Konkurrenz lag nur 6 Ringe vor den Dasbachern und konnte sich Gold sichern.
Matthias Schwender wurde mit der Luftpistole mit 375 Ringen siebter und damit bester Hesse. Zu Bronze haben ihm lediglich 5 Ringe gefehlt.
Schwender, Karaca und Samoljenko wurden hier mit 1106 Ringe fünfte, für Gold fehlten nur 8 Ringe.
Im engen Feld der Standartpistole, wurde Jens Kosmann guter neunter mit 553 Treffern. Auch hier trennten ihn nur 10 Ringe von einem Podestplatz.
Die Mannschaft mit Kosmann, Bommersheim und Litterscheid landete hier nur knapp auf dem undankbaren 4 Platz.
In der Altersklasse konnte Halil Karaca immerhin Platz 10 für sich behaupten und 542 Ringe erzielen.

Einen wahren Krimi gab es dann in der Disziplin Zentralfeuerpistole in der Herrenklasse. Am vorletzten Wettkampftag gingen hier Jörg Bommersheim, Jens Block und Heiko Litterscheid für die Falken an den Start.
Bommersheim konnte mit 568 Ringen den 6 Platz für sich behaupten. Für Bronze haben im Einzel nur 5 Ringe gefehlt. Jens Block trumpfte mit 558 auf und Heiko Litterscheid gelangen 550 Ringe. Somit haben die drei Schützen 1676 Ringe gesammelt, 1 Ring mehr als die Konkurrenz aus Schleswig-Holstein und nur 4 Ringe weniger als die Erstplatzierten aus Baden-Württemberg.

Erich Georg, der erste Vorsitzende war sehr angetan: „Das war ein echter Krimi und die Spannung hier war sehr hoch. Die Schützen haben ihr bestes gegeben, auch wenn der ein oder andere leider nicht ganz die Leistung abrufen konnte, können sich die Ergebnisse sehen lassen. Der ganze Verein ist sehr stolz auf die Schützen und freut sich riesig über dreimal Silber.“

Die Schützen zeigten sich insgesamt sehr gut in Form und freuen sich auf die im Oktober startende 1. Bundesliga.

„Jeder ist am 5. und 6. Dezember in die Sporthalle an der Limesschule eingeladen, um die Schützen lautstark zu unterstützen“, so Schriftführer und Pressewart Andreas Lehnert.

Weitere Infos unter: http://www.svfalkedasbach1962ev.de/ oder unter Facebook: SV Falke Dasbach.

Silbermedaille für Matthias Schwender (links) im Einzelschießen